WIE FUNKTIONIERT SEIFE EIGENTLICH? UND WIE KANN SIE GEGEN VIREN HELFEN?

Es begann wahrscheinlich mit einem Unfall vor Tausenden von Jahren. Die Legende besagt, dass das Fett und die Asche, die von den Tieropfern übrig blieben, vom Regen in nahe gelegene Flüsse gespült wurden, wo eine schäumende Substanz gebildet wurde, die auf überraschende Weise in der Lage war Haut und die Kleidung zu reinigen.

In jedem Fall veränderte die alte Entdeckung die menschliche Geschichte. Obwohl unsere Vorfahren dies nicht vorhersehen konnten, ist Seife schließlich die wirksamste Abwehr gegen vor allem unsichtbare Krankheitserreger geworden.

Allgemein ist bekannt, dass Seifen eine angenehme und pflegende Wirkung auf unsere Haut haben, auf mikrobiologischer Ebene aus Sicht der Organismen kann sie jedoch sehr „zerstörerisch“ wirken. Ein mit Wasser verdünnter Seifentropfen reicht aus, um viele Bakterien und Viren abzutöten, einschließlich des neuen Coronavirus, das national als auch international, kurz weltweit für eine große Bedrohung sorgt.

Das steckt hinter der Funktion von SEIFEN

Das Geheimnis der Seife liegt in ihrer hybriden Natur. Seife besteht aus nadelförmigen Molekülen mit jeweils einem hydrophilen Kopf – das heißt, dieser verbindet sich gerne mit Wasser – und einem hydrophoben Ende, das vom Wasserweg abweicht und eher mit Ölen und Fetten in Verbindung gebracht wird. Wenn diese Moleküle mit Wasser gemischt werden, fließen sie als einzelne Einheiten und interagieren mit anderen Molekülen, wobei sie sich zu kleinen Blasen entwickeln, die Mizellen (=eine Art Kolloid) genannt werden. Bei dieser „Formation“ zeigt der hydrophile Kopf nach außen und das hydrophobe Ende befindet sich innerhalb der Blase.

Einige Bakterien und Viren haben eine Lipidzellmembran, die einer zweischichtigen Mizelle ähneln, deren hydrophobes Ende zwischen den beiden Ringen eingeklemmt ist. Die Membran ist voll von wichtigen Proteinen, die dem Virus helfen, die Zelle zu infizieren und lebenswichtige Funktionen zu erfüllen, die das Bakterium oder eben ein Virus am Leben erhalten

Das Coronavirus zum Paradebeispiel, hat eine Lipidmembran, die aus öligen Molekülen besteht, in die Proteine eingebettet sind, die bei der Infektion von Zellen helfen. Einige Krankheitserreger, die in ähnlicher Weise von einer Lipidmembran umgeben sind, sind unter anderem: HIV, Ebola, Hepatitis B und C und viele weitere Krankheitserreger, die den Darm und die Atemwege angreifen.

Was bewirkt nun die Seife im Detail?

Die Seife fängt den Schmutz ein, die zerfallenen Virusstücke verwandeln sich in kleine Blasen (Mizellen) und werden durch das Wasser abgespült.

Wenn Sie Ihre Hände mit Wasser und Seife waschen, umgeben Sie alle Mikroorganismen auf Ihrer Haut mit Seifenmolekülen. Das hydrophobe Ende der freischwebenden Seifenmoleküle versucht, aus dem Wasser herauszukommen, verfängt sich im Lipidmembranring bestimmter Viren und Bakterien und zerreißt sie.Lebenswichtige Proteine gelangen ins Wasser und schalten das Virus aus.Die wasserabweisenden Enden der anderen Seifenmoleküle verflechten sich um die zerfallenen Virusstücke und verwandeln sich in sogenannte Mizellen.Wenn du deine Hände abspülst, waschen sich die zerfallenen Virusfragmente, umgeben von Seifenmolekülen ab und entfernen sich so von der Haut.   Ignác Semmelweis und die regelmäßige Nutzung von SeifeDie tägliche Hygiene hat eigentlich noch keine uralte Geschichte. In den 1840er Jahren entdeckte Ignác Semmelweis, oder oft auch als „Retter von Müttern“ getauft, dass weniger Mütter an Geburtsfieber sterben würden, wenn sie sich die Hände waschen würden. Mikroben waren zu diesem Zeitpunkt nicht bekannt, und es wurde als lächerlich angesehen, dass die persönliche Reinigung für den Tod von Patienten verantwortlich sein könnte. Ignác Semmelweis wurde schließlich in eine Nervenheilanstalt verbannt, wo er vermutlich an den Folgen täglichen Missbrauchs an seinen infizierten Wunden starb.

In diesem Sinne empfehlen wir euch ein Blogpost aus dem August : (Unsere antibakterielle Seifenwunder) durchzulesen und gerade jetzt vor der Grippezeit eine oder mehrere unserer Empfehlungen zuzulegen. Schaut euch in unserem Webshop auch gerne um!

Wichtig: #washyourhands #staysafe!

Bei Fragen stehen wir jederzeit wie immer liebend gerne über Instagram, Facebook oder über unsere Emailadresse zur Verfügung.

Ganz liebe und seifige Grüße

das Team